Kurpark Bad Schönau, © Wiener Alpen, Florian Lierzer

Freizeit beim Kuraufenthalt in Bad Schönau

Entspannen und Entschleunigen im Land der 1000 Hügel

Gemütliche Spaziergänge, Inspiration durch von Folke Tegetthoff gestalteten Erzählstationen, genussvolle E-Bike-Touren, sanfte Wanderungen durch die hügelige Landschaft - Bad Schönau und die Bucklige Welt bieten eine große Vielfalt an Möglichkeiten, seine Freizeit zu gestalten. Ob nur für ein paar Stunden oder mehrere Tage.

Bei einem Rundgang durch den Kurort lässt sich manch ein Schatz entdecken. Die Wehrkirche thront über Bad Schönau und erzählt, wie sie damals Schutz gegen feindliche Angreifer bot. Ganz im Gegensatz dazu steht die moderne Inszenierung der Marienkirche. Bei einem Bummel durch den reich bepflanzten Kurpark kann man auf erzählenden Bänken und Thronen platznehmen, durch „Die Ferne Erzähler“ blicken und sich dabei die wärmenden Sonnenstrahlen auf die Haut scheinen lassen. Im Musikpavillon im Kurpark und im Gemeindesaal finden laufend Konzerte und Veranstaltungen statt.

Ein fabelhaft!es Dorf erzählt

Einmal jährlich ist Bad Schönau Austragungsort des internationalen Storytelling-Festivals „fabelhaft!NIEDERÖSTERREICH“, beim dem sich die Zuschauer von Erzählern, Musikern, Akrobaten und vielen anderen Künstlern in Staunen versetzen lassen können. Doch nicht nur an diesem einen Wochenende gibt es viel zu sehen und hören, Bad Schönau hat das ganze Jahr über viel zu berichten. Die fabelhaft!en Zeichen, die im Ort und auch in den Nachbarortschaften verteilt sind, lenken den Blick auf besondere Motive, die man auf den ersten Blick vielleicht übersehen würde. Dazu finden sich jeweils eigens verfasste Geschichten, die auf inspirierende und unterhaltsame – und man munkelt nicht immer ganz wahrheitsgetreue – Art und Weise die Geschichte der Umgebung erzählen.

Ausgangsort für Touren aller Art

Als Portalort der südlichen Bucklige Welt ist Bad Schönau der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge, Radtouren oder Wanderungen. Wer es gemütlicher angehen möchte, kann auf dem Ernst-Ferstl-Gedankenweg oder dem „Weg der Blicke“ immer wieder innehalten und die wunderbaren Ausblicke genießen. Sportliche Gäste können den höchsten Punkt der Buckligen Welt – den Hutwisch – zu Fuß oder per Rad erklimmen. In den Schaubetrieben der Umgebung kann man das beste Eis, den besten Ziegenkäse, das beste Bier und viele weitere Köstlichkeiten der Region verkosten. Am besten verbindet man den genussvollen Ausflug mit einer gemütlichen Tour auf dem E-Bike, das bei einigen Bad Schönauer Betrieben ausgeliehen werden kann. Wer es ganz entspannt angehen möchte, der findet im herrlichen Kurpark mit seinen Spazierwegen Ruhe und Entspannung. Ein abwechslungsreiches Veranstaltungs- und Kulturprogramm findet bei vielen Gästen, die in Bad Schönau verweilen, großen Anklang.

Rund um Bad Schönau

Was Sie sonst noch interessieren könnte...