Niederösterreichische Landesausstellung 2019

Genuss - Geschichte(n) - Ausblicke

Authentische Schaubetriebe, herzhafte Spezialitäten und inspirierende Aussichtspunkte: Die Region Bucklige Welt in den Wiener Alpen zeigt sich zur Niederösterreichischen Landesausstellung von ihrer charmanten Seite.

Wenn vom 30. März bis zum 10. November 2019 die Niederösterreichische Landesausstellung in Wiener Neustadt stattfindet, dann sind alle Augen auf die „Allzeit Getreue“ gerichtet. Ein Blick lohnt aber auch auf die Bucklige Welt, denn dort zeigt sich Niederösterreich von einer ganz anderen, leicht verträumten Seite.

Regionen rund um die Landesausstellung

Ausgehend von dem Standort Wiener Neustadt ranken sich vier Entdeckerachsen um die Landesausstellung. In jeder dieser Achsen können sich die Regionen von ihren schönsten Seiten präsentieren und laden die Besucher ein, die Schönheiten und Besonderheiten auch durch einen mehrtägigen Aufenthalt kennenzulernen.

Genussvolle Landgeschichte(n)

Kaum eine zweite Region in Österreich wird so sehr mit Genuss in Verbindung gebracht wie die Bucklige Welt und das Wechselland. In der Initiative „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“ finden sich zahlreiche Anbieter regionaler Genussprodukte und –erlebnisse höchster Qualität. Vom Mostwirtshaus bis zur Haubengastronomie, vom Schaf- bis Ziegenkäse, von Fleisch, Mehlspeisen und Eis bis hin zu Most-, Likör- und Schnapsspezialitäten, ja sogar bis zu Schaumwein oder Bier reicht die fabelhafte Palette der Genussangebote. Darüber hinaus konnten sich in den vergangenen Jahren hoch motivierte JungunternehmerInnen mit ihren Schaubetrieben etablieren, die heute nicht mehr aus der Genusswelt „Bucklige Welt“ wegzudenken und Anziehungspunkt für zigtausende Besucherinnen und Besucher sind. Aber auch der Genuss für Gesundheit und Wohlbefinden, die die in der Region befindlichen heilenden Quellen bieten, ist bedeutsam für diese Entdeckerachse.

Die Region „Bucklige Welt – Wechselland“ ist allerdings auch eine überaus geschichtsträchtige Region. Die Zeichen einer bewegten Vergangenheit sind noch heute überall im Lande sichtbar. Die Siedlungsanlagen der Kelten, die gut erhaltenen Wehrkirchen, Burgen und Schlösser zeugen noch heute von einer wechselvollen Geschichte. Geschichten aus dem hier und jetzt können beim alljährlich stattfindenden Erzählkunstfestival „fabelhaft!NIEDERÖSTERREICH“ gelauscht werden. Die Bucklige Welt und das Wechselland, eine wahrlich „Erzählende Region“.

Wie schreibt Folke Tegetthoff so treffend: „Mir schmeckt die Bucklige Welt. Ich könnt‘ ohne Ende davon essen – so ein feiner Geschmack, so natürlich, so voller Qualität. Und das Beste: ist Nahrung für Körper, Geist und Seele“.

Denn im Land der 1.000 Hügel kann man das, was oft schwer fällt, besonders gut: entschleunigen. Etwa bei einer idyllischen Wanderung entlang der Land- und Wehrkirchen oder bei einem Besuch der regionalen Genussproduzenten, natürlich inklusive wohlschmeckender Kostproben.

Angebote zur Landesausstellung für Gruppen

Was Sie sonst noch interessieren könnte...