Pfarrkirche Hochwolkersdorf

Historische Stätte, Kirche

Beschreibung

Historisch nachweisbar ist, dass 1203 dort, wo sich heute Hochwolkersdorf erhebt, eine Kapelle stand, die Wolfkersdorf hieß. Erzbischof Eberhard II. von Salzburg löste damals Wolfkersdorf von der bisherigen Pfarre Bromberg und erhob es zur selbständigen Pfarre. Der Sage nach wurde um das Jahr 1329 die Kapelle zur Festung mit Wall und Graben umgebaut.

1737 wurde die Kirche teilweise abgetragen, neu aufgebaut und mit einem kleinen Holzturm versehen. Die alte Wehrkirche hatte besonders in der Reformationszeit gelitten, und nach vielen Renovierungen begann man 1862 mit der Kirchenvergrößerung. In den folgenden Jahren wurde die Kirche mit einem gemauerten Turm, einer Sakristei, einer Beichtkapelle und einer Eingangshalle erweitert. 1932 wurde noch eine Kapelle zu Ehren der Mutter Gottes angebaut. Da die Kirche zu klein und eng war und viele den Gottesdienst im Stehen mitfeierten, entschloss man sich zum Kirchenneubau.

Die Grundsteinlegung erfolgte am 26. Oktober 1961. Hw. Erzbischof Koadjutor Dr. Franz Jachym weihte am 14. Juli 1963 das neuerbaute Gotteshaus.

Die heutige Pfarrkirche ist dem hl. Laurentius geweiht und feiert ihr Patrozinium am 10. August.

Standort & Anreise

  • Kontakt

    Pfarrkirche Hochwolkersdorf

    Kirchenplatz 1
    2802 Hochwolkersdorf (Dorf)
    AT

    Website: Pfarrkirche Hochwolkersdorf

  • Öffentliche Anreise
  • Route mit Google Maps

    Routenplaner Routenplaner


    E-Tankstellen im Umkreis des Ziels E-Tankstellen im Umkreis des Ziels

  • Lage/Karte