Wehrobergeschoß der Pfarrkirche Hochneukirchen

Historische Stätte, Kirche

Beschreibung

Das zu Beginn des 16. Jhd. geschaffene Wehrobergeschoß - es diente der Bevölkerung als Zufluchtsort zur Zeit der Bedrohung durch die Türken - wurde durch den Kirchenzu- und -umbau im Jahr 1983 instandgesetzt und zugänglich gemacht. Seit dem Jubiläumsjahr 1995, damals beging die Gemeinde das Jubiläum "700 Jahre Hochneukirchen" werden im Wehrobergeschoß ca. 2 mal im Jahr Konzerte und Ausstellungen veranstaltet. Die auf der Außenseite vermauerten Schießscharten und Spählöcher sind im Inneren noch sichtbar.

Eine Besichtigung des Wehrobergeschoß ist auf Anfrage im Pfarramt oder Gemeindeamt möglich, Infos zu Führungen gibt´s bei der Marktgemeinde Hochneukirchen-Gschaidt unter 02648/20206 oder marktgemeinde@hochneukirchen-gschaidt.at

Veranstaltungen im Wehrobergeschoß

Das stimmungsvolle Ambiente verleiht Veranstaltungen in diesem Raum immer wieder ein besonderes Flair. Konzerte mit klassischer Musik und Jazz gehören seit einigen Jahren zum fixen Bestandteil der kulturellen Veranstaltungen im Wehrobergeschoß.

Lage
  • ländliche Lage

Standort & Anreise