Wehrkirchenstraße Bucklige Welt

Der kulturelle Schatz der Region

Im 15. und 16. Jahrhundert boten Wehrkirchen Zuflucht in kriegerischen Zeiten. Heute verwandeln die stummen Zeitzeugen zwischen Edlitz und Katzelsdorf die Bucklige Welt in den Wiener Alpen in ein historisches Freilichtmuseum.

Sie verfügen über Zinnen, Pechnasen und Schießscharten und ihre dicken Steinmauern halten fast jedem Feuer stand: Wehrkirchen waren im Spätmittelalter nicht nur Gebetshäuser, sondern auch Zufluchtsorte, besonders zur Zeit der Türken- und Kuruzzen-Einfälle.

Denkmäler einer bewegten Zeit

Auf der 120 Kilometer langen Wehrkirchenstraße von Edlitz nach Katzelsdorf kann man diese bewegte Geschichte jetzt selbst erleben. Den Anfang macht man am besten bei der Multimedia-Ausstellung der Wehrkirchen-Dokumentation in Edlitz. Weitere Höhepunkte: der Kirchturm in Lichtenegg mit geheimem Zwischengeschoss und Backofen oder die Höhle hinter der Kirche in Pitten.

Was Sie sonst noch interessieren könnte...