Frühling in der Buckligen Welt

Aufblühen im Land der 1000 Hügel

Zur Apfelblüte entfaltet die Bucklige Welt ihre ganze Pracht. Ein weißes Blütenmeer begrüßt die Besucher, der Duft von Frühling liegt in der Luft und die ersten zarten Frühlingsgefühle erwachen

Jede Jahreszeit hat ihren ganz eigenen Reiz – aber wenn im Land der 1000 Hügel im Frühjahr die Natur erwacht, ist das ein ganz besonderes Erlebnis. Die vielen Apfelbäume zeigen ihre schönsten Blüten und der Raps sorgt für sonnengelbes Farberlebnis in der Landschaft. Die warme Luft, das satte Grün, die bunten Blüten, die frischen Kräuter – all das wirkt sich auf die positive Stimmung von Gästen und Gastgebern aus.

Bucklige Welt Apfelmost

Die weiße Blütenpracht ist der erste Vorbote für das Erwachen der Frühlings-Geschmacksknospen. Aus den Apfelblüten entstehen hochwertige Früchte, aus denen später der Bucklige Welt Apfelmost gewonnen wird. Jetzt im Frühjahr haben auch die ersten Mostheurigen „ausg´steckt“, wo man sich neben dem Most und Apfelsaft auch auf hausgemachte Spezialitäten freuen kann - oft auch to go für den Genuss zuhause.

Frühlingssonne auf der Haut

Jeder freut sich auf die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut, die man bei einer gemütlichen Radtour oder Wanderung im Freien genießen kann. Besonders schön sind jetzt Touren mit Ausblicken über die Landschaft mit ihren weißen und gelben Farbtupfern von Apfelblüten und Raps.

Kulinarik

Wer sich jetzt schon auf die ersten Frühlingskräuter freut, der ist bei der Kräuterwirtin Gerda Stocker besonders gut aufgehoben. Traditionelle Wirtshausküche trifft Wildkräuter und -früchte auch für zuhause oder unterwegs mit der Wirtin auf einer Kräuterwanderung: hier ist der Frühling zuhause!

Frühling genießen in der Buckligen Welt

Frühlingshafte Wander-Touren

Frühlingshafte Radtouren

Was Sie sonst noch interessieren könnte...